Nasennebenhöhlenentzündung Symptome

nasennebenhöhlenentzündung nase symptome entzündung schmerzen husten kopfschmerzen

Nasennebenhöhlenentzündung

Das wohl am häufigsten vorkommende Symptom einer Nasennebenhöhlenentzündung sind Kopfschmerzen. Welcher Bereich des Kopfes dabei am meisten schmerzt, hängt davon ab, welche Nasennebenhöhle hauptsächlich entzündet ist.
Liegt eine Entzündung der Stirnhöhle vor, so ist der Schmerz im Bereich der Stirn und der Augen am stärksten. Ist die Kieferhöhle betroffen, so macht sich der Schmerz hauptsächlich im Bereich der Wangenknochen und Oberkiefer bemerkbar. In den Hinterkopf können Schmerzen ausstrahlen, wenn die tiefer liegenden Nebenhöhlen betroffen sind.

akute und chronische Nasennebenhöhlenentzündung

Sinusitis ist lateinisch Sinus paranasalis ( Nasennebenhöhle und -itis ‚Entzündung). Bei einer Nasennebenhöhlenentzündung ( Sinusitis) handelt es sich meist um eine, durch Viren oder Bakterien, hervorgerufenen Entzündung. Unterschieden wird dabei zwischen einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung ( akute Sinusitis) und einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung ( chronische Sinusitis). Dabei zählt zu den Nasennebenhöhlen, die Kieferhöhlen, Stirnhöhlen, Siebbeinzellen und die Keilbeinhöhle.

akute Nasennebenhöhlenentzündung Symptome

Weitere Nasennebenhöhlenentzündung Symptome sind Druckgefühl über Stirn und Wangen. Oft verschlimmern sich diese Symptome, wenn die Betroffenen Husten, Niesen oder sich Bücken.
Weiterhin können die betroffenen entzündeten Höhlen angeschwollen sein. Viele Leidtragende spüren, dass ihnen ständig Sekret in den Rachen läuft.
Die Nase reagiert nicht mehr gut auf Gerüche.

Die Nase fühlt sich verstopft an

Weiteres Symptom der Nasennebenhöhlenentzündung ist eine „verstopfte“ Nase. Zumindest empfinden es Betroffene als „verstopfte Nase“, wobei eine vermehrte Bildung von Nasenschleim durchaus geschieht. Das Nasensekret ist unter Umständen gelblich grün verfärbt sein.
Zusätzlich zu den bislang genannten Symptomen können auch Ohrenschmerzen, Halsschmerzen, Husten oder andere Erkältungssymptome auftreten.

chronische Nasennebenhöhlenentzündung Symptome

Die Symptome einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung sind oft deutlich unauffälliger als die Symptome einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung. Die Patienten fühlen leicht weniger leistungsfähig. Ein Druckgefühl an den betroffenen Nebenhöhlen ist zu spüren. Kopfschmerzen oder Infekte können eine Entzündung der Nasennebenhöhlen begleiten. Die Betroffenen bekommen schlecht Luft durch die Nase und Gerüche können nicht mehr gut wahrgenommen werden. Manch einer spürt, dass ihm Schleim aus der Nase in den Rachen fließt.

Nasennebenhöhle Wo treten die Schmerzen auf?
Kieferhöhle über der Wange
Stirnhöhle über der Stirn
Siebbein über der Nase, zwischen den Augen
Keilbeinhöhle Nacken, Schädelmitte

Neben diesen Hauptsymptomen kann eine akute Nasennebenhöhlenentzündung sogenannte Nebensymptome auslösen. Beispiele für solche Symptome bei akuter Sinusitis sind:

Kopfschmerzen
Abgeschlagenheit
Zahnschmerzen
Husten
Ohrenschmerzen